Prüfungen

Facharztprüfung zur Erlangung des Facharzttitels für Oto-Rhino-Laryngologie

Aufgrund des Weiterbildungsprogramms, welches am 01.01.2000 in Kraft gesetzt wurde, ist das Bestehen der Facharztprüfung Voraussetzung für die Erlangung des Facharzttitels für Oto-Rhino-Laryngologie. Massgeblich für das Prüfungsreglement ist das Weiterbildungsprogramm vom 01.01.2013 bzw. dessen letzte Revision. Dieses, sowie die Übergangsregelung, die gültig ist bis zum 31.12.2017, ist auf der Homepage des SIWF einsehbar. Es empfiehlt sich, die Facharztprüfung frühestens im letzten Jahr der reglementarischen Weiterbildung abzulegen.

  • Zulassungsbedingungen: Ab 1. Januar 2010 sind ausschliesslich Ärztinnen und Ärzte mit einem eidgenössischen oder vom BAG anerkannten ausländischen Arztdiplom zur Facharztprüfung zugelassen (Art. 23 WBO). Die Übergangsbestimmungen sind in Art. 69 Abs. 3 der WBO festgehalten.
  • Informationen: Das Bestehen der Facharztprüfung ist Voraussetzung für den Erwerb des Facharzttitels für Oto-Rhino-Laryngologie (allfällig anwendbare Überganstbestimmungen und Ausnahmen: Schweizerischen Ärztezeitung Nr. 4 vom 26. Januar 2011).
  • Prüfungsort: Mündlicher Teil: Die genaue Zeit und die Örtlichkeiten sind noch nicht bestimmt, je nach Anzahl Kandidaten
  • Prüfungsdaten: (Die Prüfung wird in zwei Teilen durchgeführt)  
  • Mündlicher Teil: Donnerstag, 8. November 2018 (Zeit und Örtlichkeiten sind noch nicht bestimmt, je nach Anzahl der Kandidaten); Schriftliche Prüfung: Donnerstag, 15. November 2018, Congress Center Kursaal, Interlaken
  • Anmeldefrist: 01.05.2018 bis 31.07.2018
  • Anmeldung: Vom 01.05. bis 31.07.2018 elektronisch via Homepage www.orl-hno.ch, Rubrik: "Weiter- und Fortbildung"
  • Prüfungsgebühr: Die Fachgesellschaft erhebt eine Prüfungsgebühr von CHF 1'000.00 für beide Teile zusammen. Die Prüfungsgebühr ist bis zum 31.07.2018 auf das folgende Konto einzuzahlen: 
    UBS AG, Postfach 4473, 4002 Basel
    Schweizerische Gesellschaft für Oto-Rhino-Laryngologie
    c/o IMK AG, Muensterberg 1, 4051 Basel
    IBAN: CH24 0022 5225 P560 9664 2
    BIC/SWIFT: UBSWCHZH80A
    Clearing-Nr.: 225
  • Auskunft: SGORL, Schweizerische Gesellschaft für Oto-Rhino-Laryngologie, Hals- und Gesichtschirurgie, Office Prüfungskommission, Frau Anna Schmidt, Münsterberg 1, 4001 Basel, Tel. +41 61 271 35 51
  • Auswertungsformular mündliche Prüfung.pdf
  • Musterfälle: Fall 1.pdf / Fall 2.pdf
  • Das Prüfungsreglement Facharztprüfung ist Bestandteil des Weiterbildungsprogramms (Punkt 4 und 5).

ORL-Schwerpunkt-Prüfung Hals- und Gesichtschirurgie

Aufgrund des Weiterbildungsprogramms, welches am 1. Januar 2000 in Kraft gesetzt wurde, (revidiert 06.09.2007) ist das Bestehen der Prüfung Voraussetzung zur Erlangung des Schwerpunkt-Titels Hals- und Gesichtschirurgie. Die Schwerpunktprüfung ist ab 2012 sanktionierend, d.h. die Prüfung muss bestanden werden. Die Schwerpunktprüfung kann erst im letzten Jahr der reglementarischen Weiterbildung abgelegt werden.

  • Zulassungsbedingungen: Ab 1. Januar 2010 sind ausschliesslich Ärztinnen und Ärzte mit einem eidgenössischen oder vom BAG anerkannten ausländischen Arztdiplom zur Facharztprüfung zugelassen (Art. 23 WBO). Die Übergangsbestimmungen sind in Art. 69 Abs. 3 der WBO festgehalten.
    Die Voraussetzung zur Erlangung des Schwerpunktes Hals- und Gesichtschirurgie finden sich im Anhang 1 des Weiterbildungsprogramms für den Facharzt Oto-Rhino-Laryngologie vom 01. Januar 2013.
  • Informationen: Das Bestehen der Facharztprüfung ist Voraussetzung für den Erwerb des Facharzttitels für Oto-Rhino-Laryngologie (allfällig anwendbare Überganstbestimmungen und Ausnahmen: Schweizerischen Ärztezeitung Nr. 4 vom 26. Januar 2011).
  • Anmeldung zur Schwerpunktprüfung Hals- und Gesichtschirurgie
  • Datum, Ort und Zeit werden individuell mit dem Kandidaten abgemacht.
  • Prüfungsgebühr: Die Fachgesellschaft erhebt eine Prüfungsgebühr von CHF 1'000.00, die auf das folgende Konto einzuzahlen ist: 
    UBS AG, Postfach 4473, 4002 Basel
    Schweizerische Gesellschaft für Oto-Rhino-Laryngologie
    c/o IMK AG, Muensterberg 1, 4051 Basel
    IBAN: CH24 0022 5225 P560 9664 2
    BIC/SWIFT: UBSWCHZH80A
    Clearing-Nr.: 225
  • Anmeldungen zur Schwerpunktprüfung sind das ganze Jahr möglich.
  • Auskunft: SGORL, Schweizerische Gesellschaft für Oto-Rhino-Laryngologie, Hals- und Gesichtschirurgie, Office Prüfungskommission, Frau Anna Schmidt, Münsterberg 1, 4001 Basel, Tel. +41 61 271 35 51
  • Auswertungsformular.pdf
  • Musterfälle: Fall 1.pdf/ Fall 2.pdf
  • Die Prüfung Hals- und Gesichtschirurgie ist in Anhang 1 geregelt.
  • European Board Exam in ORL/HNS

ORL-Schwerpunkt-Prüfung Phoniatrie

Ab 1. Januar 2010 sind ausschliesslich Ärztinnen und Ärzte mit einem eidgenössischen oder vom BAG anerkannten ausländischen Arztdiplom zur Facharztprüfung zugelassen (Art. 23 WBO). Die Übergangsbestimmungen sind in Art. 69 Abs. 3 der WBO festgehalten.

  • Datum / Zeit: 6.12.2018 um 14.00 Uhr
  • Ort: noch nicht definiert für 2018
  • Prüfungsgebühr: Die Fachgesellschaft erhebt eine Prüfungsgebühr von Fr. 300.00
  • Die Prüfung Phoniatrie ist im Anhang 2 geregelt.
  • Anmeldungen: jederzeit per Mail an: fap-orl@STOP-SPAM.imk.ch

Anmeldung:
Prüfungskommission
Schweizerische Gesellschaft für Oto-Rhino-Laryngologie, Hals- und Gesichtschirurgie, SGORL
c/o IMK Institut für Medizin und Kommunikation AG
Münsterberg 1
CH-4001 Basel
Telefon: +41 61 271 35 51
Fax: +41 61 271 33 38
fap-orl@STOP-SPAM.imk.ch

IMK Institut für Medizin und Kommunikation AG
Münsterberg 1
CH-4001 Basel

Tel. +41 61 271 35 51
Fax +41 61 271 33 38
sekretariat@STOP-SPAM.orl-hno.ch