Young ORL

Vorsitz

Dr. med. Konrad Thoele
UniversitätsSpital Zürich
ORL-Klinik
Frauenklinikstrasse 24
8091 Zürich


Die Young ORL ist eine Arbeitsgruppe der SGORL, die als Anlaufstelle für alle Weiterbildungsassistenten der HNO in der Schweiz dient. Initiiert vom Vorstand der Schweizerischen Gesellschaft für Oto-Rhino-Laryngologie (SGORL) fand im Herbst 2014 ein erstes Treffen in Bern statt. Seitdem trifft sich sich die Young SGORL regelmässig - aktuell viermal jährlich - und setzt sich aus jeweils einem Vertreter jeder Weiterbildungsstätte (in der Regel Assistent in der Weiterbildungszeit) zusammen. Somit sind alle Weiterbildungsstätten vertreten und so können assistenzärztliche Interessen bezüglich der Aus- und Weiterbildung bestmöglich innerhalb der SGORL vertreten werden.

Ziele

  • Schaffung von Kommunikationsplatformen um:

    • die Kommunikation unter den Assistenzärzten zu verbessern
    • optimaler auf neue Herrausforderungen in der Zukunft bezüglich Aus- und Weiterbildung aber auch Entwicklungen berufspolitischer Natur reagieren zu können.

  • Aktive Anteilnahme an gesellschaftsrelevanten Entwicklungen oder Entscheidungsprozessen um

    • an einer Gestaltung der Zukunft unserer Gesellschaft sowie unserer Arbeitswelt zu partizipieren
    • aus der jungen HNO-Ärzte Basis heraus die Zukunft, in welcher wir arbeiten und leben, aktiv mitzugestalten.

  • Mitgestaltung und Organisation unserer Aus- und Weiterbildung, weil:

    • das Bild des Arztes und die Wissenschaftlichen Methoden einem ständigen Wandel unterliegen. In den letzten Jahren haben sich durch Arbeitsverdichtung und Einsatz neuer Verfahren aber auch durch den Kostendruck die Arbeitsbedingungen geändert.
    • Ausbildungsinhalte und Prozeduren diesen geänderten Bedingungen angepasst werden müssen, damit auch in Zukunft Fachärzte gut ausgebildet aus Ihrer Weiterbildungszeit hervorgehen.

Um unsere Ziele zu erreichen, nehmen wir aktiv  an  den Vorstandssitzungen der SGORL teil, dürfen einen Vertreter in die Kommission für Fort- und Weiterbildung (KWFB) entsenden und organisieren als Projekt u.a. neue Basiskurse für Assistenzärzte.

Dank der großartigen Unterstützung seitens der Fachgesellschaft konnten wir bereits im April 2016, knapp eineinhalb Jahre nach unser Gründung, einen Nasenseptumkurs in Basel unter der Leitung von Dr. Köppl  und einen Phoniatriegrundkurs in Bern unter der Leitung von Prof. Seifert im Juni 2016 anregen. Zudem bieten wir inzwischen  selbstständig einen Workshop "von Assistenten für Assistenten" im Rahmen der Herbstversammlung an.

Um die Kommunikation unter der jungen HNO Ärzten zu verbessern besteht zum einen nun auf unseren Quartalstreffen über die Weiterbildungskliniken hinweg ein persönlicher Austausch zwischen den Klinikvertretern. Diese sind jedoch auch über die restliche Zeit durch unsere Whatsapp- und Google-Groups in Kontakt untereinander. Für alle interessierten Assistenten der HNO haben wir inzwischen auch eine Facebook-Gruppe eröffnet. Durch unser Engagement und die Informationsplattform online hoffen wir den Berufseinstieg zu erleichtern und auch dazu beizutragen, die HNO-ärztliche Weiterbildung positiv zu beeinflussen und Instrumente zur Verbesserung bereitzustellen.

Wir sind überzeugt, dass die Kommunikation den Schlüssel hierzu darstellt. Aus diesem Grund freuen wir uns auf die anstehenden Aufgaben und auf rege Unterstützung. Für jegliche Kommentare, Anregungen und auch Kritik sind wir sehr dankbar und würden uns in diesem Fall über eine Email oder über eine direkte Kontaktaufnahme z.B. im Rahmen der Kongresse freuen.

IMK Institut für Medizin und Kommunikation AG
Münsterberg 1
CH-4001 Basel

Tel. +41 61 271 35 51
Fax +41 61 271 33 38
sekretariat@STOP-SPAM.orl-hno.ch