Agenda 2020

Vernetzung - Patientenversorgung - Nachwuchsförderung - Kommunikation


Die Komplexität der medizinischen, ökonomischen, gesetzlichen und qualitativen Vorgaben
für eine hochstehende Versorgung der Patientinnen und Patienten durch Fachärztinnen und Fachärzte für Oto-Rhino-Laryngologie, Hals- und Gesichtschirurgie erfordert eine zunehmende Vernetzung der SGORL in der ärztlichen Tätigkeit, der Weiter- und Fortbildung und der Wissenschaft.

Ein wesentliches Anliegen der SGORL ist es, Voraussetzungen zu schaffen für eine umfassende und medizinisch hochstehende Versorgung unter Berücksichtigung ethischer Aspekte und der Interessen der Patientinnen und Patienten in allen Phasen ihrer Erkrankungen. Die medizinische Versorgung orientiert sich hierbei an der vorhandenen medizinischen Evidenz.

Die SGORL widmet sich explizit der nachhaltigen Nachwuchsförderung, um der demographischen Entwicklung gerecht zu werden. Sie fördert die Attraktivität des Fachgebietes und schafft Voraussetzungen für ein fachlich und ökonomisch nachhaltiges und befriedigendes Berufsfeld.

Die SGORL schafft organisierte und transparente Kommunikationsplattformen, um die Kommunikation nach innen zu und unter ihren Mitgliedern, wie auch nach aussen zu Anspruchsgruppen ausserhalb der Gesellschaft sicherzustellen.

IMK Institut für Medizin und Kommunikation AG
Münsterberg 1
CH-4001 Basel

Tel. +41 61 271 35 51
Fax +41 61 271 33 38
sekretariat@STOP-SPAM.orl-hno.ch