News

Digital Trends Survey 2021

Umfrage der FMH zu digitalen Angeboten «während der Behandlung»

zu Meldung: Digital Trends Survey 2021

SGORL Herbstversammlung 2021

11.-12. November 2021 | Congress Centre Kursaal Interlaken

zu Meldung: SGORL Herbstversammlung 2021

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 30. Juni 2021 über die vom Versichererverband curafutura und der Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte (FMH) eingereichte Tarifstruktur TARDOC beraten. Er hat festgestellt, dass TARDOC in der vorliegenden Form nicht genehmigungsfähig ist. Dies insbesondere deshalb, weil die Tarifstruktur gewichtige materielle Mängel aufweist und eine kostenneutrale Einführung nicht sichergestellt ist. Der Bundesrat fordert alle Tarifpartner im ambulanten ärztlichen Bereich mit Nachdruck dazu auf, die Tarifstruktur gemeinsam zu überarbeiten und eine gemeinsame Lösung zu finden.

Weiterlesen

Newsletter eHealth Suisse

Liebe Mitglieder,
liebe Besucherinnen und Besucher


Gerne machen wir Sie auf den 76. Newsletter von ehealthsuisse aufmerksam und wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre.

 

 

Am 17. Mai startet die neue Informationskampagne des BAG zur Covid-19-Impfung. Im Vordergrund steht der solidarische Gedanke, dass das Impfen mithilft, die Pandemie einzudämmen, damit alle irgendwann wieder ein Leben ohne Einschränkungen führen können.

Weiterlesen

Sie sind bereits gegen das Coronavirus geimpft oder haben vor, sich impfen zu lassen? Mit Ihrem Entscheid leisten Sie einen wertvollen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie. Herzlichen Dank!

Wenn Sie möchten, können Sie Ihre Entscheidung zur COVID-19-Impfung Ihrem Umfeld mitteilen – mit einem persönlichen Poster, auf dem Sie ein klares Statement für die Impfung abgeben.

FMH Geschäftsbericht 2020

In ihren Geschäftsberichten legt die FMH Zeugnis ab von ihren Aktivitäten im abgelaufenen Jahr und präsentiert die Jahresrechnung. Auch die FMH-Gutachterstelle informiert jährlich über ihre Tätigkeiten.

Weitere Informationen

Die COVID-19-Krise verunmöglicht die Durchführung von vielen Kongressen, Fortbildungsveranstaltungen und Kursen. Die meisten Ärztinnen und Ärzten sind nicht in der Lage ihrer Fortbildungspflicht vollständig nachzukommen – auch wenn für das Fortbildungsdiplom jeweils eine 3-jährigen Fortbildungsperiode zur Verfügung steht.

Die Geschäftsleitung des SIWF hat deshalb nach Konsultation aller Fachgesellschaften in einem ersten Schritt entschieden, die für das Jahr 2020 geforderten 50 Credits auf 25 Credits zu halbieren, Ende Oktober wurde eine weitere «COVID-Gutschrift» im Umfang von 10 Credits beschlossen.

Im März 2021 hat der Vorstand des SIWF auch für das Jahr 2021 eine «COVID-Gutschrift» im Umfang von 25 Credits gesprochen.

Konkret haben alle BenutzerInnen der SIWF-Fortbildungsplattform automatisch einen Eintrag in ihrem individuellen Fortbildungsprotokoll («Gutschrift COVID-19») erhalten. Im Jahr 2020 im Umfang von 35 Credits und im Jahr 2021 im Umfang von 25 Credits. Diese Gutschriften können wie eine Veranstaltung individuell genutzt werden (z.B. als Kernfortbildung in einem bestimmten Fachgebiet).

Nationaler Allergietag 2021

Aktionswoche zum Nationalen Allergietag vom 25. März 2021. Drei Millionen Menschen sind in der Schweiz von Allergien und Intoleranzen betroffen. Die Stiftung aha! Allergiezentrum Schweiz engagiert sich für diese Betroffenen.

Weiterlesen

Die SGORL gratuliert den 5 Cochlea-Implantat Zentren (Basel, Bern, Genf/Lausanne, Luzern und Zürich) zur Bestätigung des Leistungsauftrags, welche das Beschlussorgan der Interkantonalen Vereinbarung über die hochspezialisierte Medizin (HSM) anlässlich seiner Sitzung vom 4. März 2021 nach einem 2- jährigen Evaluationsverfahren beschlossen hat. Dieser Entscheid bedeutet eine Anerkennung der hohen Qualität der bestehenden Versorgung der CI-Patientinnen und Patienten in der Schweiz und garantiert eine Kontinuität bis ins Jahr 2027. Die Erneuerung des Leistungsauftrags basiert auch auf der guten und kollegialen Zusammenarbeit aller 5 Zentren im Rahmen der Arbeitsgruppe Cochlea-Implantate (CICH), welche im Auftrag der SGORL Pionier-Arbeit in der prospektiven Erfassung und Analyse der klinischen Daten aller in der Schweiz implantierten Patienten leistet. Das Schweizer CI-Register gilt als weltweit einzigartig und wird von den 5 Zentren gemeinsam betrieben und finanziert.

IMK Institut für Medizin und Kommunikation AG
Münsterberg 1
CH-4001 Basel

Tel. +41 61 271 35 51
Fax +41 61 271 33 38
sekretariat@STOP-SPAM.orl-hno.ch